Hobbyzucht.eu

Hobbyzucht

Cambarellus shuffeldii

 

 

 

die gestreifte Form


 

 

 

Der Lousiana Zwergflusskrebs ist ein ca. 3 cm großer rötlich brauner Krebs. Die Weibchen sind größer und in der Draufsicht wesentlich breiter als die Männchen. Die Männchen haben hinter dem letzten Laufbeinpaar paarige Paarungsstachel. Die Krebse werden ca. 2 Jahre alt.

Das Wasser im Becken kann zwischen 10 und 30 Grad warm sein, der PH-Wert sollte zwischen 6 und 7,5 liegen und die Gesamthärte zwischen 2 und 30 ( bei mit sind es 2 GH). Die Krebse können ab einer Beckengröße von min. 10 Litern für 5 Tiere gehalten werden. Das Aquarium sollte viele Versteckmöglichkeiten bieten da sich die Alttiere und besonders Trächtige Weibchen gerne verstecken. Jungtiere sind nicht ganz so scheu, sie sieht man sehr oft im Becken und sie brauchen am Anfang nicht unbedingt ein Versteck.

Als Versteck eigenen sich Holzwurzeln, Blumentopfscherben und Bambusröhren mit einem Höhstdurchmesser von 1,5 cm. Die Bambusröhre muss min. 4 cm Tief sein. Fressen tun die Krebse eigentlich alles was auch Fische fressen, z.B. Wasserflöhe, Rotemückenlarven, Grindal, Futtertabletten ect. Bei Kleinkrebsen ist es auch immer von Vorteil etwas Eichenlaub ins Becken zu legen da die Krebse es besonders gerne fressen und sich drin verstecken. Die meiste Zeit des Tages verstecken sich die Krebse und sie kommen meist nur zum fressen aus ihrem Versteck. Sie fressen keine Pflanzen oder Fische und sie sind sehr friedlich.

Vergesellschaften kann man die Lousiana Zwergflusskrebse mit Fischen gleicher Größe und mit anderen friedlichen Krebsen und Garnelen ( auch gleicher Größe) .

Zur Vermehrung der Krebse muss man nicht viel beitragen, ein angemessen grosses Becken mit Versteckmöglichkeiten und sauberes Wasser ist im Grunde alles. Die Begattung erfolgt, indem das Männchen das Weibchen bei den Scheren packt und auf den Rücken dreht. Mit seinen Begattungshaken hält er das Weibchen für bis zu einer Minute fest und übergibt das Spermienpaket. Nach einer Tragzeit von 4 Wochen werden ca. 30 Jungkrebse mit einer Grösse von 5mm entlassen. Den Jungkrebsen wird nicht nachgestellt. Somit ist Haltung wie auch Zucht in dem selben Becken möglich.